Auch in der schwierigen Corona-Zeit sind wir für Sie da und liefern Ihre Bestellungen aus. Von persönlichen Besuchen bitten wir abzusehen.

Da wiehert der Amtsschimmel

Auch in Zeiten tiefster WM-Depressionen darf schon mal gelacht werden!

Hier eine kleine Witzesammlung, denn lachen ist gesund:

Der Verteidiger hält ein flammendes Plädoyer für den Angeklagten und weist die absolute Unschuld seines Mandanten nach. Der Richter ist sichtlich ergriffen: “Ja, Herr Verteidiger, Sie haben völlig recht!” Der Staatsanwalt erhält das Wort, weist dem Angeklagten Punkt für Punkt die abscheuliche Tat nach und fordert die Höchststrafe. Der Richter nickt: “Sie haben völlig recht, Herr Staatsanwalt.” Da meldet sich der Schöffe: “Aber Herr Richter, sie können doch nicht beiden gleichzeitig recht geben!” Der Richter: ”Tja, da haben Sie auch wieder recht!”

Richter: ”Wann haben Sie denn gemerkt, dass das Grundstück bewacht war?” Angeklagter: ”Als ich die Zähne von dem Dobermann in meinem Hintern spürte!” Darauf wendet sich der Richter an den Zeugen und fragt: “Stimmt das, Herr Dobermann?”

Zwei Beamte treffen sich im Dickdarm des Vorgesetzten. Sagt der eine überrascht: “Was, Du bist auch da?” Erwidert der andere: “Ja, aber mich hat er gefressen!”

Weiss gar nicht, was alle gegen Beamte haben? Die tun doch gar nichts!

Was ist der Unterschied zwischen Beamten und Holz? Holz arbeitet.

Warum benutzen Beamte immer dreilagiges Klopapier? Weil sie für jeden Scheiss zwei Durchschläge brauchen.

Richter: ”Angeklagter, erst haben Sie dem Kläger die Brieftasche weggenommen und dann ohrfeigten sie ihn auch noch. Warum taten Sie das?” “Weil die Brieftasche leer war!”

Lehmann geht an Krücken. “Was ist dir denn passiert?” “Autounfall.” “Schrecklich. Kannst du nicht mehr ohne Krücken gehen?” “Weiss nicht. Mein Arzt sagt ja, mein Anwalt nein!”

Herr Maier schreibt an die Behörde: “Ich bitte hiermit höflichst um die Mitteilung der Anschrift von Fräulein Isolde Bussel. Die Gebühren für die Auskunft liegen bei.” Der Beamte in der Behörde schreibt zurück: ”Fräulein Isolde Bussel wohnt Amselweg. Gebühren für die Auskunft lagen nicht bei.” Maier schreibt darauf: “Besten Dank für die prompte Auskunft. Die Gebühren liegen heute bei.” Der Beamte schreibt zurück: “Anbei die Gebühren zurück, da die Auskunft kostenlos ist.”

Fragt ein Beamter einen Passanten auf der Strasse: “Können Sie mir bitte 30 Pfennig leihen, ich will einen Freund anrufen.” Antwortet der Passant: “Ich gebe Ihnen 60 Pfennig, dann können Sie alle ihre Freunde anrufen.”

Einem Beamten vom Liegenschaftsamt erscheint eine Fee. Sie spricht: “Du hast Glück, ich bin heute gut aufgelegt, und du hast 3 Wünsche frei!” Daraufhin der Beamte: ”Oh toll, da möchte ich doch als erstes ein grosses Haus im Grünen.” Plopp, und schon steht er vor seinem Haus im Grünen. Dann sagt er fasziniert: ”Genial, und nun hätte ich gerne noch ein schnelles Auto dazu.” Puff, da steht ein Ferrari vor der Tür. “Mein letzter Wunsch lautet,”, sagt der Beamte, “dass ich nie mehr arbeiten muss.” Zack,  und er sitzt wieder an seinem Schreibtisch im Liegenschaftsamt.

Drei Männer vor dem schielenden Richter. Der Richter zum ersten Mann: “Wie heissen Sie?” Der zweite Mann:”Edwin Schawitzke.” Der Richter zum zweiten Mann: “Sie habe ich noch gar nicht gefragt!” Der dritte Mann: ”Ich habe doch gar nichts gesagt.”

Donnerwetter”, entfuhr es dem Inspektor, als er den schlafenden Kollegen sah, “der hat sich aber schnell bei uns eingearbeitet.”

Der Richter zum Angeklagten: “Bekennen Sie sich schuldig?” “Das kann ich jetzt grade noch nicht sagen, muss erst mal hören, was die Zeugen alles wissen.”

Beamte dürfen nichts annehmen, nicht einmal Vernunft.

“Wo waren Sie in der fraglichen Nacht zwischen 2 und 3 Uhr?” “Im Bett.” “Zeugen?” “Ich hab’s versucht, Euer Ehren. ”

“Angeklagter, sind Sie eigentlich verheiratet?” “Ja!” “Mit wem?” “Mit einer Frau!” “Mein Gott, das ist jawohl klar!” “So klar ist das nicht, meine Schwester ist zum Beispiel mit einem Mann verheiratet!”

“Angeklagter, hatten Sie einen Genossen, als sie den Einbruch ausführten?” “Nein, Herr Richter, ich war absolut nüchtern!”

Personen und Handlungen sind natürlich frei erfunden 😉

Kommentare und weitere Witze sind erwünscht!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.