Von persönlichen Besuchen bitten wir in der akuten Corona-Zeit abzusehen.

Die Robe ist über die Kleidung zu tragen

Der Autor Rolf Stober berichtet in seinem Buch „Die Robe ist über die Kleidung zu tragen“ über wahre Geschichten aus dem Rechtsleben. 14 Kapitel gliedern Kuriositäten und Kabinettstückchen aus dem juristischen Alltag. Den einzelnen Kapiteln hat der Karikaturist Philipp Heinisch themenbezogene Zeichnungen hinzugefügt.

Das Buch ist 2004 erschienen beim Verlag neue Wirtschaftsbriefe. Zitat:

… wendet sich an alle, die schon immer wussten, wie unendlich kompliziert Juristen denken und weshalb das juristische Studium so lange dauert. Gleichzeitig ist das Werk für Bedenkenträger, Nörgler, Besserwisser und Studierende ein Geheimtipp. Denn es ist eine Fundgrube auf der Suche nach dem richtigen Recht und gibt humorvoll Auskunft, wie man schnell zu Geld kommt, Abgaben spart und seine Rechte wahrt.
Darüber hinaus ist es ein neuartiges, heiteres juristisches Repetitorium in Crashform (so gen. Fast-Law), das zahlreiche moderne prüfungsrelevante Gebiete und Facetten der Jurisprudenz abdeckt.

3 Kommentare zu “Die Robe ist über die Kleidung zu tragen

  1. Heißt „über der Kleidung“ auch, daß die Robe keine Kleidung darstellt? Und daß man also nicht „drunter ohne“ auftreten darf?

    😀

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.