Die Wellen schlagende Krawatte

Am 25.11.2008 greift das SWR-Studio Mannheim die dort anhängige Krawattenleier auf, die so langsam lästig wird. Da quängelt nun ein Anwalt rum, er würde sich beengt, ja gar gewürgt  fühlen. Naja, er kann ja selbst entscheiden, wie eng er seine Krawatte binden will. Ist er der Ansicht, dass er des Würgens Wert sei, ein Zug am Binder genügt 😉
Sind wir denn im Kindergarten, wenn eine bei Gericht zu tragende Krawatte in Presse und sogar im Fernsehen solche Wellen schlagen kann?
Wenn´s nur an der Anschaffung der Krawatte liegt, kein Problem. Bald ist Weihnachten und da haben wir ein besonders weiches Herz. Einfach Wunschzettel in unser Kontaktformular eintippen … das Christkind kommt bestimmt … aber nur zu den bedürftigen Juristen.

4 Kommentare zu “Die Wellen schlagende Krawatte

  1. Die Frage ist doch, muss ein Anwalt vor Gericht eine Krawatte tragen, oder nicht. Wenn er keine tragen muss, kann sie auch nicht zu eng sein.

    Darf ein Anwalt männlichen Geschlechts eigentlich auch im schicken Kleid vor Gericht erscheinen ?

    Sind nach Geschlechtern getrennte Bekleidungsvorschriften überhaupt mit dem Diskriminierungsverbot vereinbar ?

  2. Die Frage der Krawattenpflicht kann ich als Nicht-Jurist nicht beantworten.

    Das Diskriminierungsverbot ist ähnlich kitzelig. Ich frage mich aber, ob Frauenparkplätze konsequenterweise nicht auch zu untersagen sind?

  3. Ganz nachvollziehen kann ich weder die Angst vor der Krawatte (man gewöhnt sich recht schnell) noch das Bestehen auf dieser. Wenn man sieht, was einige Richter so anhaben…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.