Von persönlichen Besuchen bitten wir in der akuten Corona-Zeit abzusehen.

Ein Abend der Roben und Talare in der Liederhalle Stuttgart

Die Hymnus-Chorknaben, begleitet vom Stuttgarter Kammerorchester und dem Trompetenensemble Wolfgang Bauer laden am 26.12.2012 zum diesjährigen Weihnachtsoratorium (J.S. Bach BWV I-IV) ein.

Die Stuttgarter Hymnus-Chorknaben können auf eine über 110-jährige Tradition zurückblicken. Der schwäbische Unternehmer Dr. med. h.c. Paul von Lechner gründete im Jahr 1900 die Hymnus-Chorknaben und stiftete jährlich 10% seines Firmenreingewinns für diesen wohltätigen Zweck. Nach dem zweiten Weltkrieg erreichte der Chor unter der Leitung von Professor Gerhard Wilhelm die internationale Anerkennung, die von den nachfolgenden Chorleitern Eckhard Weyand, Hanns-Friedrich Kunz und dessen Nachfolger Rainer Johannes Homburg gepflegt und ausgebaut wurde. Das gebotene breite Spektrum geistlicher Vokalmusik von J.S. Bach über das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart bis zu den Oratorien von Georg Friedrich Händel und Joseph Haydn verlangt natürlich eine adäquate Chorkleidung. So sind die Talare der Hymnus-Chorknaben in Anlehnung an Liturgische Gewänder in schlichtem Schwarz gehalten. Die darüber getragenen weißen Kragen machen das Outfit der Hymnus-Chorknaben unverwechselbar.

Stuttgarter Hymnus-Chorknaben

Auf dieses weihnachtliche Highlight freuen wir uns und nicht nur deshalb, weil wir vor einigen Jahren die Talare für die Hymnus-Chorknaben anfertigen durften.

Ein Kommentar zu “Ein Abend der Roben und Talare in der Liederhalle Stuttgart

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.