Von persönlichen Besuchen bitten wir in der akuten Corona-Zeit abzusehen.

Gestern Staatsexamen, heute Richter

Die Justiz in Sachsen-Anhalt will der Fluktuation von Top-Juristen Einhalt gebieten und übernimmt die besten Absolventen des 2. Staatsexamens direkt in den Richterdienst, vormals 3 Jahre zur Probe.

Die Mitteldeutsche Zeitung begründet diese Neuerung in ihren Topthemen wie folgt:

Während es Anfang der 90er Jahre hohe Einstellungszahlen im Justizdienst des Landes gab, wurden danach nur noch einzelne Stellen – vor allem an den Sozialgerichten – ausgeschrieben. Bei jährlichen Neueinstellung ging das Amtsgericht Halle laut Angaben des Justizministeriums in den letzten Jahren immer leer aus.

 

Hier finden Sie den ganzen Artikel VON DER UNI IN DIE ROBE.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.