Landtagswahl in Hessen – Roland Koch braucht viele Roben

NEUE ROBEN BRAUCHT DAS LAND … und nicht nur Hessen. Die Deutsche Justiz ist unterbesetzt. Nur so lässt sich erklären, dass es immer mehr jugendliche Straftäter gibt, die deshalb über die Stränge schlagen, weil es ja erst mal nicht weh tut. Was später ist, daran denken Kinder nicht. Verantwortung ist ein Fremdwort, das erst im Erwachsenenalter verstanden wird. Auch bei Jugendlichen hat eine erzieherische Massnahme nur dann Sinn, wenn sie promt eintritt.

Es geht nicht um mehr oder härtere Strafen, sondern um die zeitliche Nähe der Verbüssung. Kein Jugendlicher wird auf eine Zigarette verzichten, wenn Papa/Mama sagen, dass Rauchen irgendwann später mal Lungenkrebs verursachen kann. Folgt die Strafe auf dem Fusse (Wilhelm Busch), dann kann insbesondere bei Jugendlichen so manche Tat verhindert werden. Natürlich muss eine Strafe auch als solche empfunden werden. Sie darf auch nicht als eventuell möglich verniedlicht werden. „Tust du DAS, tut es dem OPFER hier und DIR da weh.“ Eine solche und auch nachempfindbare Ansage kann Wunder wirken.

NEUE ROBEN BRAUCHT DAS LAND … wir sind gerüstet, lieber Roland Koch. Beschaffen Sie jetzt mal ganz schnell neue Richter und Staatsanwälte! Dann dürfen Sie bei der nächsten Landtagswahl die Medien mit anderen Parolen füttern und geraten nicht in Verdacht, knietief in der braunen Brühe zu stecken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.