Misereor ist von unseren jährlichen Spendenaktionen angetan

Vor einigen Tagen bat uns das Hilfswerk MISEREOR um Unterstützung für diverse Hilfsprojekte. Wir wiesen darauf hin, dass wir bereits seit 2009 nicht unerhebliche Spenden im Rahmen unserer jährlichen Spendenaktionen auch MISEREOR zukommen ließen und stellten unser Spendensystem vor. Für jede in unserem Roben-Shop bestellte Robe spenden wir einen Teil unseres Verkaufserlöses an diese gemeinnützigen Organisationen:

  • DRK
  • MISEREOR
  • UNICEF
  • Ärzte ohne Grenzen
  • Weißer Ring

Das geht so: Nachdem unser Kunde seine Bestellung abgeschickt hat, bitten wir ihn zu bestimmen, an welche Hilfsorganisation die Spende gehen soll, die aus seinem Kauf automatisch generiert wird.
Unsere Kunden bestimmen also nicht nur die Höhe unserer Spende, sondern auch welche Hilfsorganisation sie erhalten soll. Zum Ende jeden Jahres überweisen wir unser Spendenaufkommen an die ausgewählten Hilfsorganisationen.

Mit dieser Art, Gutes zu tun, haben wir im Jahr 2009 begonnen. Dabei sind in den vergangenen 4 Jahren insgesamt EUR 14.560,00 gespendet worden. Davon gingen EUR 6.300,00 an MISEREOR. Hier finden Sie die jährlichen Spendendetails: https://www.roben-shop.de/spenden.php

Heute haben wir gesehen, dass MISEREOR uns lobend auf deren Homepage erwähnt:

MISEREOR lobt unsere Spendenaktion.
MISEREOR lobt unsere Spendenaktion.

Darüber freuen wir uns natürlich. Am meisten würden wir uns aber darüber freuen, wenn unsere Spendenaktion viele Nachahmer fände. Unter „Nachahmer“ meinen wir jetzt nicht explizit die Kollegen, die uns sonst alles nachmachen*, sondern natürlich alle Unternehmen, insbesondere die, die immer noch Kalender, Kugelschreiber und ähnliche Werbegeschenke an ihre Kunden zu Weihnachten verschicken, statt die Milliarde armer Menschen zu bedenken, die weltweit in Not sind.

* Das zu Thema „Nachmachen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.