Auch in der schwierigen Corona-Zeit sind wir für Sie da und liefern Ihre Bestellungen aus. Von persönlichen Besuchen bitten wir abzusehen.

Seitenwechsel – wenn Rechtsanwalt zum Richter oder Staatsanwalt wird

Ob die bisherige Anwaltsschwemme so manchen jungen Anwalt letztendlich in den Staatsdienst bringt?

Am 1.01. 2009 wurde lt. BRAK immerhin die 150.000-er Anwaltsmarke geknackt. Per 01.01. 2010 weist die BRAK 153.251 zugelassene Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen aus. Hier nachzulesen: http://www.brak.de/
Ein ebenso lesenswerter Artikel im Handelsblatt kommt zum Ergebnis, dass die Anwaltsschwemme insbesondere Fachanwälte zur Folge hätte, die ihr Heil in einem Fachanwaltstitel suchten.

Was ist aber mit den 15% junger Anwälte, die wohl mangels beruflichem Auskommen ihre Zulassung zurückgeben? Wieviele davon wechseln die Seiten und sind prädestiniert in den Staatsdienst einzutreten? Wohl eine ganze Menge, denn immer häufiger werden wir gefragt, ob die nur kurz getragene Anwaltsrobe als Richterrobe umgearbeitet werden kann und was das kostet. Meist empfehlen wir, die noch fast neuwertige Robe anderweitig, z.B. bei ebay zu verkaufen, denn die Umarbeitung der Besätze ist kostenintensiv, da die Robe fast komplett aufgetrennt wird und nur so der Samtbesatz fachgerecht aufgenäht werden kann. Schon der hochwertige Samtbesatz unserer Roben kostet etwa 1/3 des Gesamtstoffpreises einer Robe. Die Auftrenn- und Näharbeiten kosten dann noch gut so viel, wie die Anfertigung einer neuen Robe. Eine Umarbeitung lohnt sich eigentlich nur bei einer Maßrobe, denn da werden die Kosten der Schnitterstellung nach individuellen Angaben eingespart.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.