Von persönlichen Besuchen bitten wir in der akuten Corona-Zeit abzusehen.

Weltwirtschaftskrise bei britischen Großkanzleien angekommen!

„Anwalts-Fabriken in Not“ – die Süddeutsche berichtete kürzlich mit dieser Schlagzeile über Entlassungen bei den auf Handels-, Wirtschafts-, Wettbewerbsrecht spezialisierten Großkanzleien. Bei den 200 größten britischen Sozietäten sollen etwa 2800 Anwälte ihren Job verloren haben. Insbesondere Junganwälte, die noch nicht in Partnerschaften aufgenommen wurden.

Jede Krise hat auch ihre Gewinner. Bei Anwälten, die sich auf Arbeitsrecht spezialisiert haben, boomt es. Müssen doch hochdotierte Banker und Broker ihre Schäfchen ins Trockene bringen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Farbig gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Hier finden Sie unsere Datenschutzhinweise.